Notizen aus dem Untergrund

Notizen aus dem UntergrundEr ist unauffällig. Bescheiden. Nahezu unsichtbar. Ein ganz normaler Mann. Er will sein Leben ändern. Er will auf seine Gesundheit achten. Er will lieben. Sich um andere kümmern. Er will gut sein. Ein neuer Mensch sein. Er denkt noch nach. Er sitzt gern bei geschlossener Tür im Schrank. Sucht nach Antworten. Sucht nach Lösungen. Er beobachtet andere, schleicht sich in fremde Wohnungen, in fremde Leben. Er will der Menschheit das Gute bringen. Und gegen den Alptraum der Wut und menschlichen Überheblichkeit angehen. Er ist der Heilsbringer, der gegen den Virus Menschheit kämpft. Mitten unter uns. Es könnte jeder sein. Auch dein Nachbar.

Theater im Artefakt. Gastraum und Bühne verschmelzen, wenn Julian Keck den Monolog von Eric Bogosian mitten unters Publikum bringt. Vorstellung am 21. Oktober 2013 ab 20h.

Von Eric Bogosian, deutsch von Thomas Huber.
Mit: Julian Keck
Leitung: Oliver D. Endreß
Bühne und Kostüme: Lilith-Marie Cremer